Sonntag, 24. August 2014

Neu von Lindt: Sweet Popcorn und Coffee Blast

Der Herbst kann kommenzumindest bei Lindt. Denn ab September dieses Jahres erweitert der Hersteller seine HELLO-Serie um drei neue Produkte: Sweet Popcorn und Coffee Blast sowie Emotions: Thank You.


HELLO MY NAME IS: Sweet Popcorn


Schokoumhülltes Popcorn kennt man ja mittlerweile. Warum das Ganze also nicht mal andersrum kreieren? Lindt hat den beliebten, süßen Snack mal ganz fix in seine Schokolade gepackt und daraus eine neue Sorte gemacht. Herausgekommen ist eine Vollmilchschokolade mit einer 37 % Schoko-Popcorn Füllung. Die Vollmilchschokolade hat eine gute Qualität und ist sehr griffig. Das Ganze schmilzt super auf der Zunge. Das Popcorn selbst kommt in sehr kleinen Stücken daher. (Ich hatte Größere erwartet). Durch die kleinen Popcornstückchen ist die gesamte Sorte etwas feiner und leichter. Geschmacklich erinnert mich die Sorte ein bisschen an die NIPPON-Reis-Schokolade.

Mich haben die Schokolade und die kleinen Popcornakzente überzeugt. Die Stickvariante fand ich persönlich besser als die Tafel, weil mir die dicken Stücke besser gefallen haben. Meine Mittester empfanden die Sorte als gut bis sehr gut. Einige würden sie aber teilweise nicht kaufen (dafür bspw. eher Caramel Brownie), andere waren super begeistert.

Die Sorte gibt es als Tafel (100 g) für 2,20 € und als Stick (39 g) für 0,99 €.

Nährwerte (100 g):
Energie: 566 kcal
Fett: 36 g
- davon gestättigte Fettsäuren: 21 g
Kohlenhydrate: 53 g
- davon Zucker: 50 g
Eiweiß: 6,6 g
Salz: 0,23 g


HELLO MY NAME IS: Coffee Blast


Wer Kaffee in Kombination mit Schokolade mag, kommt bei dieser Sorte auf seine Kosten. Hier wurde Vollmilchschokolade mit Kaffee-Cremé auf Milchcreme gefüllt. Der Kaffeegeschmack ist bei dieser Sorte sehr präsent, aber nicht dominant. Diese Sorte kam gemischt an. Einige Mittester empfanden die Sorte als zu lasch (bzgl. des Kaffeegeschmacks), andere empfanden sie als genau richtig und lecker. Andere wiederum konnten der Sorte nichts abgewinnen. Im Vergleich mit Sweet Popcorn war Coffee Blast aber definitiv zweite Wahl.

Die Sorte gibt es ebenfalls als Tafel (100 g) und als Stick (39 g).

Nährwerte (100 g):
Energie: 567 kcal
Fett: 37 g
- davon gestättigte Fettsäuren: 24 g
Kohlenhydrate: 50 g
- davon Zucker: 48 g
Eiweiß: 7,4 g
Salz: 0,213 g


HELLO JUST WANNA SAY: Thank you


Die Emotions von Lindt sind ein kleiner Mix aus 4 Pralinen gefüllt mit Nougat Crunch, Caramel-Brownie-Füllung oder Keksen und Sahnecreme. Eine super Geschenkidee für Naschkatzen, die sich nicht auf eine Sorte einigen können. Die Packung ist klein, aber fein und einfach eine niedliche, kleine Geste. Mit diesem Produkt kann man einfach mal ein kleines Danke kompakt und direkt überreichen. Im Inneren befinden sich 2 kleine Schokostücke in verschiedenen Formen: 2 Herzen und 2 Sprechblasen mit Spruch. Uns hat das Produkt gut gefallen. Einziges Manko: Man weiß nicht, welche Praline welche Sorte beinhaltet.

HELLO, Thank you gibt es für 2,79 € mit 45 g Inhalt.


Fazit
Lindt kann mit guter Qualität und leckerer Schokolade überzeugen. Auch die neuen Sorten fügen sich super ins Konzept ein! Wie die einzelnen Sorten ankommen, hängt natürlich immer vom eigenen Geschmack ab, Sweet Popcorn konnte aber die meisten von uns überzeugen und landete auf Platz 1. Coffee Blast ist eher etwas für Kaffeeliebhaber und im Vergleich zur Popcornsorte eher langweilig bzw. nicht allzu neu. Auch super, weil vielseitig: HELLO Emotions. Aufgrund des Preises sind die Sorten aber eher was für besondere Anlässe oder eben zum Genießen.

Sonntag, 17. August 2014

Klein & fein: Die neuen, weißen Schokowürfel von Ritter Sport!

Klein aber fein: Das sind die neuen, weißen Schokowürfel von Ritter Sport, die es ab Mitte August 2014 im Handel zukaufen gibt. Mit den Sorten Nuss-Mandel-Krokant, Karamell Nuss und Latte Macchiato setzt Ritter Sport passende Akzente für den diesjährigen Sommer.


Wie immer sind sie quadratisch, praktisch – weiß! Zu den beiden anderen, bereits erhältlichen Sorten „Vielfalt“ und „Joghurt“ gestellt sich nun auch ein Produkt mit weißem Gewand. Die neuen Schokowürfel sind mit weißer Schokolade umhüllt und überraschen mit dunkler Füllung. Mit den Sorten Nuss-Mandel-Krokant, Karamell Nuss und Latte Macchiato warten insgesamt 22 Schokowürfel in einer Schachtel aufs Vernaschen.

Besonders praktisch ist die Würfelschachtel, die gerade so in eine Hand passt. Optisch ist sie in harmonischen Pastellfarben gehalten. Die Box besteht aus einem gelben Deckel und dem unteren Teil der Box, der wiederum im Inneren ein quadratisches, gelbes Muster aufweißt und damit innen drin nicht ganz so langweilig aussieht, wie herkömmliche Packungen. Damit eignet sich die Box auch prima als kleines Geschenk für Freunde, Bekannte oder Familienmitglieder. Eine Box enthält 176 g Schokolade.


Im Inneren erwartet einen ein Mix aus einzeln verpackten, grünen, braunen und gelb-orangen Schokowürfeln. Die bunten Farben sehen ansprechend aus und machen Lust aufs Probieren. Nicht so praktisch ist allerdings das Verschließen der Box. An jeder Seite des Deckels befindet sich nämlich das Logo von Ritter Sport, welches über die eigentlichen Kanten etwas hervorragt. Das sieht zwar interessant aus, verhindert aber ein reibungsloses Aufsetzen des Deckels auf den Grund. Man bleibt einfach immer wieder hängen.. Vielleicht ist das auch bewusst so gehalten worden, damit man gar nicht erst aufhört zu naschen?


Nuss-Mandel-Krokant
Diese Sorte kommt in einer grünen Verpackung daher. Äußerlich hebt sie sich erst mal nicht von den anderen beiden Sorten ab. Im Inneren befinden sich eine dunkle, braune Haselnusscreme (35%) und Haselnuss-Mandel-Krokant (6%). Das Ganze schmeckt sehr süßlich und lieblich. Der Nussgeschmack kommt eher im Nachgeschmack durch. Besonders toll fand ich die kleinen Krokantsplitter in der Creme, die dem Würfel eine crunchige, interessante Note gegeben haben. Diese Sorte ist wirklich sehr lecker (aber eben auch extrem süß) und von allen 3 Sorten der Favorit.
  
Karamell Nuss
Die Karamellversion ist in einem gelben-orangefarbenen Gewand verpackt. Im Inneren befinden sich eine beige Karamellcreme (35%) und gehackte Haselnüsse (6%). Die Haselnüsse sind leider weniger präsent als in der Krokantvariante, was dem Ganzen einen etwas glatteren Geschmack gibt. Karamell Nuss schmeckt sehr süß und vorrangig nach Karamell und etwas dezenter nach Haselnuss. Diese Sorte ist außerdem etwas klebriger als Nuss-Mandel-Krokant. Ingesamt auch sehr lecker, aber eher auf Platz 2.

Latte Macchiato
Die Kaffeesorte ist bräunlich verpackt und damit natürlich passend an die Farbe eines Latte Macchiato angelehnt. Die Kaffee-Milch-Creme-Füllung (41%) kommt ohne Splitter aus und ist die „glatteste“ der drei Sorten aus der Box. Der Kaffeegeschmack passt gut zur weißen Schokolade und ist im Vergleich zur Schokolade relativ präsent. Leider bin ich kein Kaffeetrinker und daher kein Fan der Sorte. Man merkt aber, dass die Schokolade eine gute Qualität hat. Außerdem kam sie bei anderen ebenfalls gut an.


Nährwerte je 100 g:

Brennwert: 594 kcal
Fett: 41 g
- davon gesättigte Fettsäuren: 23 g
Kohlenhydrate: 51g
- davon Zucker: 50 g
Eiweiß: 5,1 g
Salz: 0,24 g

Zutaten:
Zucker, Kakaobutter, Palmfett, Vollmilchpulver, Milchzucker, Haselnüsse (gehackt) (2,7%), Magermilchpulver, Sahnepulver, Süßmolkenpulver, Butter, Buttereinfett, Maltodextrin, Haselnussmasse, Mandeln (gehackt) (0,4%), Emulgator (Sojalecithin), Kakaomasse, natürliches Kaffee Aroma, natürliches Aroma.

Kann Spuren von Erdnüssen, anderen Nüssen, Gluten und Ei enthalten.


Fazit
Obwohl ich kein großer Fan von weißer Schokolade bin, konnte mich die Box überzeugen. Alle Sorten haben eine gute Qualität und schmecken sehr süßlich. Favorit beim Testen war Nuss-Mandel-Krokant. Die Kombination aus Haselnusscreme und crunchigen Krokantstückchen kam am Besten an. Karamell Nuss war ebenfalls lecker, aber durch den dominanten Karamellgeschmack und der dezenten Nussnote etwas eintöniger. Für die Sorte Latte Macchiato sollte man natürlich Kaffee mögen, deswegen besetzt diese Sorte bei uns den letzten Platz. (Bei Kaffeeliebhabern kommt sie aber dennoch gut an.) Alles in allem ist die Box eine schöne Mischung aus Schokoladensorten, die sich auch besonders gut als kleine Aufmerksamkeit für Freunde und Bekannte eignet. Die Box kostet ca. die 2,29 €.

Sonntag, 10. August 2014

Gesundes Snacken: Die BiteBox

Snacken muss nicht immer ungesund sein. Dass es dazu mehr an Auswahl gibt, als Chips, Schokolade und Co. beweist Bitebox. Bitebox.com ist ein Onlineshop, bei dem ihr verschiedene natürliche Snacks und Snackboxen bestellen könnt. Gerade wenn es mal wieder schnell gehen muss oder stressig läuft, fehlt oft die Inspiration oder Zeit und genau da kommt Bitebox ins Spiel. Mit einer großen Auswahl an natürlichen Zutaten wie getrockneten Früchten, Kernen oder Nüssen – mal herzhaft, süß oder sauer – ist für jeden etwas dabei.


Die Bitebox gibt es in im Abo für 5,99 € pro Box. Dabei kann man zwischen einer wöchentlichen und zweiwöchentlichen Lieferung wählen und das Abo jederzeit kündigen. Neben vorhandenen Allergien kann man auch seine persönlichen Vorlieben eintragen und erhält damit einen persönlichen Inhalt (und vermeidet damit auch, dass man Snacks erhält, die man gar nicht mag). Die Auswahl an Snacks ist recht groß und vielfältig. Neben den Hauptkategorien wie getrocknete Früchte oder Nüsse und Kerne, kann man beispielsweise auch nach veganen, Laktosearmen oder Glutenarmen Snacks suchen. Auch positiv: Es sind keine Konservierungsstoffe o.ä. enthalten und man kann erfahren, woher die Zutaten der Snacks stammen.


Die Bitebox selber kommt in einer flachen, kompakten Pappbox daher, in der sich 4 kleine Schalen mit Snacks befinden. Bei meiner Bitebox waren dabei: Big Apple, Bammm, Moderatorenschreck und Cranberry Dance. Leider war dadurch mein erster Eindruck schon etwas getrübt, denn trotz der großen Shopauswahl bekam ich 2 Snacks mit gleichen Zutaten. Big Apple besteht aus Äpfeln und Cranberries. Cranberries sind aber auch im Cranberry Dance. Dieser Snack wiederum enthält geröstete Sonnenblumenkerne, die aber bereits im Moderatorenschreck verpackt sind. Das ist für mich keine Vielfalt ... Wenn ich so eine Box bekomme, möchte ich doch ausprobieren und nicht ähnliche Produkte vorfinden ...


Big Apple


Dieser Mix aus Apfelringen und Cranberries sieht nicht nur optisch super aus, er schmeckt auch so. Die fruchtigen, süßen Cranberries passen perfekt zu den Apfelstücken. Die Beeren sind leicht klebrig und saftig. Die Apfelringe sind etwas zäh, schmecken aber trotzdem nicht trocken oder alt. (Aber Achtung, wer es nicht so mit dem Beißen hat!) Das kräftige Rot der Cranberries kommt von sekundären Pflanzenstoffen. Dieser Snack ist Favorit!

Inhalt (35g): Apfel, Ananasdicksaft, Cranberries, geklärtes Ananasdicksaftkonzentrat, Sonnenblumenöl.
Herkunftsland: Apfelringe: Moldawien, Chile, Türkei; Cranberries: USA

Bammm


Bammm besteht aus icecrushed Ingwerwürfeln und Paranusskernen. Optisch macht auch dieser Snack viel her. Mit den großen, kräftigen Stücken sieht der Inhalt nicht nur robust, sondern auch hochwertig aus. Die Paranüsse schmecken sehr lecker und vollmundig. Die Ingwerstücke haben eine interessante Konsistenz und erinnern im ersten Moment an feste Geleesüßigkeiten. Der Ingwer ist auf jeden Fall sehr würzig, aber gar nicht Mal so scharf wie erwartet. Allerdings hat Ingwer natürlich einen dominanten Eigengeschmack, der erst im Nachgang hervortritt, aber bei uns persönlich nicht so gut ankam.

Inhalt (60g): Paranusskerne, Ingwer, Rohrzucker
Herkunftsland: Ingwerwürfel: Thailand; Paranüsse: Bolivien

Cranberry Dance


Ein Mix aus Cranberries und gerösteten Sonnenblumenkernen. Optisch passen die Farben gut zueinander. Geschmacklich können die Cranberries überzeugen, die Sonnenblumenkörner sind eher Geschmackssache. Der Snack aus süßen und salzigen Komponenten überrascht mit seiner Idee, das war es dann aber auch schon.

Inhalt (50g): Sonnenblumenkerne,Ananasdicksaft, Cranberries, geklärtes Ananassaftkonzentrat, Sonnenblumenöl, Zucker, Honig, Salz, Maltodextrin, Xanthan, pflanzliches Öl
Herkunftsland: Geröstete Sonnenblumenkerne: USA; Cranberries: USA

Moderatorenschreck


Dieser Snack ist im Prinzip wie Cranberry Dance, nur eben ohne Cranberries. Die gerösteten Sonnenblumenkerne schmecken salzig und kurzzeitig etwas süßlich. Der eigentliche Sonnenblumengeschmack fehlt durch den Zucker und Honiganteil etwas, schmeckt aber trotzdem okay. Aufgrund ihrer Größe sind die Kerne im Mund nicht ganz griffig (wie man das beispielsweise von Mandeln gewohnt ist). Dieser Snack ist in Ordnung, aber nicht herausragend gut.

Inhalt (50g): Sonnenblumenkerne, Zucker, Honig, Salz, Maltodextrin, Xanthan, pflanzliches Öl
Herkunftsland: Geröstete Sonnenblumenkerne: USA


Fazit

Die Snacks der Bitebox schmecken frisch und intensiv und überzeugen mit einer guten Qualität. Natürlich kommt es immer auf den persönlichen Geschmack an, ob ein Snack Gefallen findet oder nicht. Zusammenfassend kann man sagen, dass die Zutaten der Bitebox qualitativ sehr gut sind, aber nicht immer jedem zusagen werden. Beim Test konnte uns eigentlich nur Big Apple wirklich überzeugen. Alle anderen Snacks waren zwar okay, aber nicht so gut, dass wir sie wieder kaufen würden. Besonders die Zusammenstellung der Box (mit gleichen Zutaten), kam gar nicht gut an, sodass die Box gleich wieder gekündigt wurde.

Samstag, 9. August 2014

Yomaro meets Toykio: Toys, Bagels & Frozen Yogurt!

Seit Anfang August ist es soweit: Das Toykio auf der Immermannstraße in Düsseldorf hat Zuwachs bekommen. Neben diversen Designerfiguren, Büchern, Bagels und Kaffee gibt es nun auch Frozen Yogurt im Angebot des Ladenlokals. Denn: Yomaro hat sich dort eingenistet und erweitert damit die Anzahl der Lokale in Düsseldorf.


Passend zur Eröffnung am 2. August 2014 gab es gratis Frozen Yogurt vor Ort. Bei erstklassigem Wetter, moderner Atmosphäre und jeder Menge Designerkram ließ sich der Frozen Yogurt draußen oder drinnen super genießen.


Die Theke, an der ihr euren Hunger und Durst stillen könnt, befindet sich in der Mitte des Lokals. Ob frische Bagels, Kaffee oder Frozen Yogurt, hier gibt es fast alles, was das Herz begehrt. Zusätzlich gibt es auch eine Speisekarte und tägliche Specials für den etwas größeren Hunger.


Natürlich gibt es im Toykio aus Platzgründen nur eine kleine Auswahl an Toppings. Bei den reinen Yomaro Standorten werdet ihr eine größere Auswahl vorfinden, einfach weil mehr Raum zur Verfügung steht. Eine kleine Besonderheit gibt es allerdings doch: Macarons! Mit diesen kann man den eigenen Frozen Yogurt aufpeppen und genießen. (Allerdings sind die Macarons ein wenig teurer als die herkömmlichen Toppings!) Den Frozen Yogurt gibt es im Lokal in Small und Basic für 1,60 € bzw. 2,60 € (ohne Toppings). Für weitere 1,10 € sind auch Soßen und Toppings mit dabei.


Ich entschied mich für Erdbeeren mit Oreokeksen zum Frozen Yogurt. Daneben: Erdbeeren, Mango und Ananas. Als weiteres kleines Special gab es zur Feier des Tages ein kleines Spielzeug von Toykio.

Donnerstag, 7. August 2014

Impressionen: Ben & Jerry's Taste & Tunes Tour 2014 - Düsseldorf

Ben & Jerry's, die leckere Fairtrade-Eismarke, ist mal wieder durchs Land gezogen. Mit ihrer Taste & Tunes Tour ging es auch dieses Jahr wieder quer durch Deutschland. Dabei immer im Gepäck: ein Batzen Fairness, viel Spaß und Humor und ganz viel GRATIS EIS! Ich war am 30. Juli in Düsseldorf dabei, deswegen gibt es hier ein paar Impressionen des Events.


Von 14-20 Uhr gab es kostenloses Ben & Jerry's Eis und Live Musik von Charity Children. Als Location diente das Treibgut in der Ronsdorfer Straße in Düsseldorf. Wir waren zum ersten Mal dort und wirklich begeistert! Viel Sand, grüne Palmen, schicke Sitzbänke und sogar einen kleinen Pool gab es. Dazu erstklassiges Wetter was will man mehr?


Der praktische Ben & Jerry's Bus sorgte nicht nur dafür, dass das Eis sicher und gekühlt transporiert werden konnte, er diente auch als Ausgabestelle der Eiscreme. Einfach Klappe auf, Eis raus und schlemmen! Ob Karamal Sutra oder All or Nut-ting, beide Sorten gab es in Düsseldorf à 250 ml auf die Hand. Dazu wurde der eigentliche 500 ml Becher im „Kernspalter“ professionell geschnitten und geteilt.


In netter Umgebung und viel Sonne ließ sich das Eis entspannt genießen. Unterhaltung gab es währenddessen von Charity Children, einer kleinen Indie-Folk-Band, die auch bereits in Köln dabei war.


Gratis gab es auch diesen coolen Löffel in Form einer Schaufel. Sieht nicht nur klasse aus, er leuchtet auch im Dunkeln! Wenn man kein Eis zur Hand ist, kann man mit dem „Glow in the Dark Spoon“ alternativ auch im Sand graben. ;)


Der Tag und das Event waren einfach super! Die Leute waren gut drauf, das Eis lecker und kühl und das Wetter hat sich an diesem Tag von seiner besten Seite gezeigt. Wir bedanken uns herzlich beim Team und freuen uns bereits aufs kommende Jahr. Bis zum 12. August diesen Jahres ist Ben & Jerry's noch unterwegs. Infos zur Tour findet ihr auf der offiziellen Website.

Wer von euch war auch dabei?