Dienstag, 23. April 2013

NEU: PickUp! Choco & Caramel

Keksfreunde aufgepasst! Karamell-Liebhaber hergehört! PickUp! hat sich etwas Neues ausgedacht. Nun gibt es den kleinen Riegel von Leibniz nicht nur mit Schokolade, sondern auch mit Karamell im Inneren! Choco & Caramel heißt die neue Sorte. Ich durfte sie vorab testen und will sie hiermit kurz vorstellen.


Den neuen Riegel soll es ab Anfang Mai zu kaufen geben. Wie üblich bekommt man ihn im praktischen 5er Pack, in bekannter Größe und zu je 28 g.


Äußerlich sieht man es dem Riegel nicht an. Er kommt wie ein normaler PickUp!-Riegel daher. Im Inneren, zwischen 2 Schichten Keks und 2 Platten Schokolade, befindet sich allerding eine flüssige Schicht Karamell. Man stößt erst beim Abbeißen auf das goldene Innere des Kekses.


Ich finde es gut, dass das Karamell flüssig und nicht hart ist. Das gibt dem Riegel eine angenehme Abwechslung. Trotzdem ist das Karamell nicht zu flüssig, sodass man Angst haben müsste, dass es ausläuft. Perfekt also. Für mich hätte es sogar ein bisschen mehr Karamell im Inneren sein können. Aber das ist schließlich Geschmackssache, je nachdem wie süß man es mag.


Fazit
Die neue PickUp! Sorte gefällt mir richtig gut. Das Karamell passt super zu Keks und Schokolade und überrascht mit seiner Flüssigkeit im Inneren des Kekses. Allen Karamellfans kann ich die neue Sorte wärmstens empfehlen. Allen Mittestern aus meiner Familie hat der Keks richtig gut geschmeckt, sodass die erste Ration bereits komplett aufgegessen wurde. Also gut Acht geben und an einem sicheren Ort verstecken, wenn ihr die neue Sorte kauft!

Montag, 22. April 2013

Swiffer Staubmagnet

Eines der nervigsten Dinge die ich kenne ist Staub. Staub ist überall, zu jeder Zeit, immer wiederkehrend und setzt sich wirklich in jeder Rille ab. Ich weiß nicht, wer auf die Idee gekommen ist, Staub zu erfinden, aber wirklich durchdacht war das nicht. Das ständige Wischen und Putzen geht einen auf den Keks, besonders, weil Staub nicht immer leicht zu entfernen ist. Mit feuchten Tüchern oder vielen Mikrofaserwischern, schiebt man den Staub oder Dreck buchstäblich von A nach B ohne dabei wirklich effektiv zu arbeiten. Ich hatte nun die Möglichkeit den Swiffer Staubmagneten zu testen. Ob er Abhilfe verschaffen konnte?


Der Hersteller verspricht ein effektiveres Ergebnis als mit einem herkömmlichen Staubtuch. Bis zu 75 % der unsichtbaren Allergene sollen mit ihm entfernt werden. Dabei sorgen zahlreiche, leicht beschichtete Fasern dafür, dass der Staub wie ein Magnet ins Innere gezogen und dort festgehalten wird. Zudem soll auch die Aufwirbelung des Staubs vermindert werden.


Der Swiffer Staubmagnet kommt als kleines Päckchen daher. Enthalten sind 1 Griff sowie 3 Staubtücher. Den Griff setzt man schnell und fix aus 2 Teilen zusammen und zieht dann einfach das Tuch darüber.


Der Staubmagnet ist auf den ersten Blick sehr flach und schmal, sodass man sich gut vorstellen kann, wie er auch gut in schmallere Zwischenräume vordringen kann. Er liegt gut in der Hand und wiegt kaum etwas.
 

Er lässt sich leicht führen und wischt effektiv. Man schiebt den Staub nicht wie sonst umher, sondern nimmt ihn auf, sodass eine saubere Fläche hinterbleibt. Ob auf ebenen Grund wie beispielsweise ein Regal, Ecken oder Rundungen. Der Staubmagnet erfüllt seine Arbeit mit Bravour. Mein Monitor erstrahlt in neuem Glanz und auch meine Schreibtischlampe hat den grauen Schleiher abgelegt. Nur bei kleinen Öffnungen hat der Wischer einen Nachteil: Das Tuch schiebt sich zusammen und man muss es anschließend wieder zurecht ziehen. Trotzdem wird auch dort der Platz wieder sauber.


Wie man auf dem unteren Foto erkennt, sieht das Tuch nach dem Wischen alles andere als rein und sauber aus, eben weil der Dreck dort auch haften bleibt. Ich war mit dem Swiffer Staubmagnet sehr zufrieden und kann ihn nur weiterempfehlen. Bis dato hatte ich noch keinen Wischer, der so effektiv gearbeitet hat. Bisher habe ich keine Swifferprodukte gekauft, weil mich der Preis abschreckte. Aber nachdem ich gesehen habe, wieviel Ärger und Arbeit ich mir damit erspare, werde ich zukünftig wohl doch darauf zurückgreifen. Für andere Produkte habe ich bisher nur Geld für nichts herausgeworfen. Nun ist Schluss mit Staubschieben - willkommen Staubwischen! ;)


Donnerstag, 18. April 2013

Balea Dark Glamour Handlotion

Nachdem ich vor Kurzem bereits schon mal eine Handlotion von Balea vorgestellt habe, möchte ich diesmal eine weitere erwähnen: Balea Dark Glamour Handlotion.


Die Handlotion gibt es bei DM 1,75 € mit einem Inhalt von 300 ml in einem praktischen Pumpbehälter. Sie ist perfekt für zu Hause, wenn die Hände trocken werden - beispielsweise auf dem Schreibtisch oder dem Badezimmer.


Die Konsistenz der Creme ist relativ flüssig, sodass man sie gut verteilen kann. Sie hat einen leicht lilalen Ton und zieht schnell ein. Der Duft ist schwer zu beschreiben, lässt sich aber in der Kategorie süß und mild einordnen. Er ist sehr angenehm und nicht zu dominant - einem Mann würde ich die Lotion aber nicht empfehlen, weil sie in diesem Punkt zu feminin riecht.

Ansonsten super für jeden, der gelegentlich trockene Hände hat und zu faul zum Aufschrauben oder Aufklappen der Handcremetube ist. ;)

Mittwoch, 17. April 2013

Chio Mikrowellen Popcorn

Popcorn ist eigentlich ein Allroundtalent. Es passt sich jedem Fernsehprogramm an und macht auch beim Zocken eine gute Figur. Prima, wenn es auch dann auch fix und einfach zuzubereiten ist. Vor einiger Zeit habe ich von Freunden süßes Mikrowellen-Popcorn von Chio geschenkt bekommen. Nun bin ich endlich zum Testen gekommen. ;)


Die Verpackung kommt ganz unscheinbar flach daher, sodass man kaum glauben mag, dass daraus Popcorn werden soll. Aber die Verpackung verspricht "Popcorn in 2-3 Minuten". Alles was man dafür braucht ist eine Mikrowelle. Rein damit und kurz darauf fängt es an zu "poppen". Ist das Popcorn fertig, muss die Packung nur noch geschüttelt werden, damit sich alles gut verteilt und fertig ist euer Popcorn - passend bereits in einer Tüte enthalten.

Das Popcorn selbst hat eine schön frische Farbe und der Anteil an nicht gepopptem Körnern ist gering. Vorsicht bei der Zeit! Wer das Popcorn zu lange drin lässt, riskiert verbranntes Popcorn. In meinem Fall ging das gerade noch gut, obwohl einige Stücke bedrohlich dunkel waren.

Geschmacklich ist das Popcorn okay. Es ist nicht übermäßig süß, könnte aber für mich als Naschkatze einen Ticken süßer sein. Aber das ist natürlich Geschmackssache. Mein Freund fand es perfekt. Ich kann es empfehlen - es geht schnell, schmeckt gut und befindet sich bereits praktisch in einer Tüte. Die Menge hat für uns beide gereicht, wir hatten an dem Abend aber auch bereits zuvor gegessen.Für größeren Hunger also eine Tüte mehr machen! ;) (Das Popcorn gibts übrigens auch in salzig!)


Dienstag, 16. April 2013

Pimp my dishes!

Pimp my dishes - please! Neulich musste ich feststellen, dass unser Geschirr ziemlich langweilig ist, wie es da so weiß und flach in der Schublade lagert. Wieso dem Ganzen nicht ein bisschen Charme verleihen? Mit einem einfachen Porzellanmarker und Geschirr könnt ihr ein wenig Abwechslung in eure Küche bringen oder Freunden ein kreatives Geschenk machen!


Alles was ihr braucht ist das passende Geschirr (beispielsweise günstige Teller und Tassen von IKEA) und einen Porzellanmarker, den es in fast jedem Bastelladen für wenig Geld gibt.


Nun geht es daran, das Porzellan zu bemalen bzw. zu beschriften. In meinem Falle habe ich mich an Videospiele als Thema gehalten. Das kann natürlich jeder handhaben wie er mag. Alles ist möglich! Egal ob gemalte Motive, Zitate berühmter Menschen oder aus Büchern, Ornamente oder Muster oder ganze Textpassagen.

Ich wollte meinem Geschirr etwas Witz verleihen. Die Idee dahinter: Wenn sich Essen auf dem Teller befindet, sieht man das Geschriebene nicht. Sobald man aufgegessen hat, stößt man auf den Text - man hat also die Aufgabe gemeistert. Passend dazu habe ich das Ganze mit einem Videospiel verglichen. Am Ende wird man beglückwünscht das Level oder den Endboss (in dem Fall das Essen zu verspeisen) gemeistert zu haben.

"Congratulations! You have defeated the boss!"
"Excellent! You have completed the level!"


Dabei ist das Beschriften der Stücke ganz einfach. Man beginnt einfach, wie man auch auf ein normales Blatt Papier schreiben würde. Solange die Farbe nicht eingebrannt wurde, kann man Fehler auch wieder wegwischen. Anschließend wird die Farbe im Ofen in das Geschirr eingebrannt. Eine Anleitung befindet sich auf dem Marker. Bei mir waren es 90 Minuten bei 160°C.


Auf den Tassen habe ich Spielezitate angebracht.


Und so sieht das Ganze aus, wenn man Kekse verspeist:


Excellent! You have read this article about pimping your dishes! ;D

Sonntag, 14. April 2013

NEU: Sexy Skin Duschgenuss

Bei meinem letzten DM-Besuchentedeckte ich bei den Duschcremes eine neue Marke. Von Dermatest gibt es dort nun die Linie Sexy Skin. ich war natürlich neugierig und habe mir gleich eine Tube mitgenommen. Welche Produkte es derzeit gibt und ob sie halten, was sie versprechen erfahrt ihr in diesem Bericht.

Das Leitbild der Marke
Die moderne Frau ist sich ihrer selbst und ihrer Körperlichkeit bewusst. Wissend, wo ihre Stärken und Schwächen liegen, meistert sie souverän ihren Alltag. Sie weiß genau, was gut und sexy an ihr aussieht. Und sie will sich wohl fühlen in ihrer Haut. Darum ist vor allem in Sachen Körperpflege das Beste gerade gut genug.
[...]
Die neue Kosmetiklinie sexy skin® erfüllt die vielfältigen Bedürfnisse der selbstbewussten Frau von heute. Ob Dating, After Work, Anti-Aging, Good Morning oder Happiness – die sexy skin® Produkte bieten in jeder Lebenslage die perfekte Ergänzung für sichtbar und fühlbar schöne Haut.

sexy skin® mit den beauty minerals inside:
Das Geheimnis verführerisch schöner Haut.
Das Verpackungdesign sieht nicht schlecht aus. Es beschränkt sich auf 3 Farben und ist diesbezüglich recht einfach gehalten. Jede Duschcreme besitzt einen eigenen Namen, der zwar nicht die Duftrichtung, aber das Thema verrät. Sexy Skin Durschgenuss gibt es bei DM derzeit in 3 Sorten. "After Work", "Good Morning" und "Pure Energy".  

After Work - Totes Meer Mineralien und Extrakte der Prosecco-Traube.
Good Morning - Totes Meer Mineralien, Koffein und Minze
Pure Energy - Totes Meer Mineralien, Guarana und Energie-Komplex

Außer After Work fand ich alle anderen Düfte fürchterlich. Good Morning war mir zu herb, Pure Energy zu künstlich. After Work hat eine milde, süßlich-fruchtige Note und duftet auch beim Duschen sehr angenehm. Die Creme an sich schäumt kaum, lässt sich aber gut verteilen. Der Duft hält nicht lange nach dem Duschen an und es zeigt sich auf der Haut an sich auch keine besondere Pflege im Vergleich zu anderen Produkten.


Inhaltsstoffe "After Work"
Aqua (Water), Sodium Laureth Sulfate, Cocamidopropyl Betaine, Cocos Nucifera (Coconut) Oil, Helianthus Annuus (Sunfl ower) Seed Oil, Maris Sal (Dead Sea Salt), Glycerin, Wine, Acrylates Copolymer, Parfum (Fragrance), Benzyl Alcohol, Sodium Hydroxide, Benzoic Acid, Tocopherol, Linalool, Citronellol, Sorbic Acid, Limonene.


Die Creme selbst ist durchsichtig und zeigt kleine Luftperlchen, die das Ganze etwas "prickelnd" aussehen lassen. (Wahrscheinlich als Referenz zur Prosecco-Traube.)


Fazit
Die Duschcreme von Sexy Skin ist mit ihren 3,45 € für 200 ml (ca. 1,72 €/ 100 ml) recht teuer. Man erwartet bei dem Preis eigentlich etwas Außergewöhnliches. Leider ist der Preis der einzige Unterschied zu anderen Produkten. Die Creme duftet zwar angenehm und wirkt nicht zu künstlich, aber ansonsten konnte sie mich nicht überzeugen. Die Marke verspricht etwas Besonderes, kann dies meiner Meinung aber nicht ein halten. Die Creme ist nicht schlecht, aber für den Preis meiner Meinung nach nicht gerechtfertig. Es soll wohl noch weitere Produkte geben, ob und wann diese zu kaufen sind, weiß ich allerdings nicht. Ich werde mir von der Marke aber nichts mehr kaufen.

Gewinnspiel-Tipp: Jutebeutel

Jutebeutel haben seit ein paar Jahren heimlich die Weltherrschaft an sich gerissen. Eigentlich waren sie unbemerkte, praktische Helfer für den Transport von Einkäufen. Nach und nach etablierten sie sich aber als Fashionaccessoires. Plötzlich gab es sie in diversen Farben und mit unterschiedlichen Sprüchen und kreativen Motiven. Lange Halter, kurze Halter, länglich, quadratisch, klein, groß usw.. So kreativ ich auch einige der Aufdrucke finde, so muss ich doch sagen, dass ich kein Fan der Jutebeutel bin. In der Beziehung bin ich ein Jutebeutel-Einkaufs-Nutzer. ;) Für alle Jute-Liebhaber habe ich aber jetzt einen kleinen Tipp.

Auf PEKINGENTEN.COM werden derzeit 2 Jutebeutel von Beutel 3000 (gesponsert von NurBeutel.de) verlost.


Ich fand die Motive von den Jutebeuteln einfach cool, aber da ich selbst kein Jutebeutelträger bin, gebe ich euch die Chance an dem Gewinnspiel teilzunehmen. Schaut euch auch einfach mal im Shop um, dort gibt es noch weitere kreative Ideen und Beutel zu bestaunen und natürlich zu kaufen! ;)

Samstag, 13. April 2013

Pusheen the cat!

Endlich ist meine Bestellung aus Amerika eingetroffen! Ich habe nun Zuwachs von einer kleinen Katze bekommen. Darf ich vorstellen: Pusheen!


Pusheen mag dem einen oder anderen durch kleine, humorvolle und süß gestaltete Comicstrips bekannt sein. Wem sie unbekannt ist, kann auf der Pusheen Seite durch die kleinen Geschichten stöbern und sich beim Schmunzeln ertappen. Die kleine runde Katze findet durch ihre sympathische Art schnell Anhänger, gerade auch wegen ihrer Rundheit. ;)

Quelle: Pusheen.com

Von Pusheen gibt es diverse Fanartikel. Von T-Shirts über Schlüsselanhänger bis zum Plüschtier ist für jeden etwas dabei. Kaufen kann man die Artikel bei Heychickadee. Das plüschige Abbild der Katze gibt es derzeit in 3 Größen: 20" (ca. 50,8 cm) , 12" (ca. 30,48 cm)  und 7" (ca. 17,78 cm). Ich habe mich für die kleinste Größe entschieden, weil ich sie so am süßesten und am handlichsten fand. Beim genauen Nachmessen kam ich allerdings gerade mal auf 16 cm Breite. Das finde ich ein wenig ärgerlich, tut der Niedlichkeit aber keinen Abbruch. Ich schätze mal, man darf es mit den Maßen nicht so genau nehmen. Gekostet hat sie 16 $ zzgl. 9 $ Versand (nach Deutschland). Umgerechnet sind das ca. 20,05 €.


Die kleine Katze macht von allen Seiten eine gute Figur und hat sich bereits gut eingelebt.


Ich bin zufrieden, auch mit ein paar Zentimeter weniger Katze als erwartet. Wer sich ebenfalls eine Pusheen-Katze zulegen will, muss mit etwa 3 Wochen Lieferzeit rechnen und Inhaber eines Paypalkontos sein. Das Bezahlsystem beim Shop ist etwas verwirrend, weil man zunächst keine Versandkosten angezeigt bekommt. Diese kann man zwar vorab bei "Shipping & Returns" nachlesen, kommt es aber zum Bezahlen, sieht man zunächst nur die Kosten für die Artikel, was ich etwas irritierend fand. Ansonsten hat alles gut geklappt und ich kann den Shop empfehlen. Nicht nur von Pusheen gibt es dort Produkte. Schaut einfach mal vorbei!

Quelle: Pusheen Facebook

Dienstag, 9. April 2013

imwalking.de Gewinnspiel


Obwohl ich vom weiblichen Geschlecht bin und damit eigentlich einen Schuhtick haben sollte, ist dem nicht so. Irgendetwas ist im Laufe meiner Erziehung schief (oder gut?) gelaufen, sodass Schuhe bei mir zu Hause nicht in Hülle und Fülle vorkommen. Das liegt aber vielleicht auch daran, dass ich sehr anspruchsvoll bin, was Schuhe angeht. Sie müssen nicht nur praktisch sein, damit ich damit laufen und gut gehen kann, sondern auch gut aussehen. Dabei dürfen sie nie zu feminin sein! Daher mag ich die Marken adidas und Converse gerne. Sie bieten eine große Vielfalt an interessanten Modellen und haben auch etliche unisex Modelle, die im Prinzip wie für mich gemacht sind. Man kann sie immer tragen, egal zu welchem Anlass oder Outfit. Sie sind zuverlässig bei der Zugverfolgung und hängen nicht wie schwere Brocken am Bein. Vielleicht, aber nur vielleicht, lasse ich mich doch zu einem Schuhtick überreden. Mal zwischendurch, wenn keiner guckt! ;)

Quelle: http://www.imwalking.de/

Quelle: http://www.imwalking.de/

www.imwalking.de veranstaltet derzeit ein Gewinnspiel, bei dem man mit ein bisschen Glück einen Einkaufsgutschein im Wert von jeweils 300 €, 200 € und 100 € gewinnen kann. Außerdem gibts für jede Teilnahme eine schicke Tasche von Tamaris.


Das klingt natürlich sehr verlockend und damit ich ganz still und heimlich ein paar Schuhe oder Taschen abräumen kann, habe ich mal flux diesen Beitrag verfasst. Damit habe nicht nur ich die Chance auf einen Gewinn, sondern auch ihr! Also schnell sein und mitmachen! Zum Gewinnspiel geht's hier lang! 

Leider ist es nun vorbei mit der anonymen Schuhliebe.. Man muss eben Opfer bringen.

Quelle: http://www.trendicious.de/shirley-mae/

Donnerstag, 4. April 2013

Mittester gesucht!

Ich suche einen Mittester (m/w) für ein englisches Kindermalbuch.

Ed Emberley's Drawing Book of Animals



Infos zum Buch
Seitenzahl: 32
Altersempfehlung: ab 6 Jahren
Englisch (Aufgrund der Bilder sollte das aber kein Problem sein.)
Abmessung: 282mm x 217mm x 7mm
Gewicht: 155g
Der Autor zeigt Kindern und Erwachsenen wie man einfach und mit simplen Formen lustige und kreative Tiere malerisch entstehen lassen kann.

Voraussetzungen
- Gesucht werden Eltern, Tanten, Onkel, Geschwister, Babysitter, etc. Hauptsache du kommst an ein oder mehrere Kinder ab ca. 5 Jahren ran, mit denen du testen kannst! ;)
- Du musst einen Blog besitzen!
- Keine Scherzbewerbungen!

Ablauf
Nach Einsendeschluss werde ich einen Tester auswählen. Hierbei bewerte ich anhand verschiedener Kriterien wie die Blogqualität (Sprache, Texte, Fotos..), die Bewerbung selbst, sowie Vorhandensein eines oder mehrerer Kinder. Ist der Tester ausgewählt, schicke ich ihm/ihr das Buch zu. Innerhalb von 2 Wochen nach Erhalt des Buches muss ein Testbericht mit mindestens 300 Wörtern und ausreichend qualitativen Fotomaterial vorliegen. Der Tester erklärt sich damit einverstanden, dass ich die Fotos und Texte ggf. auf meinem Blog veröffentliche oder verlinke. Weiteres wird privat geklärt.

Bewerbung
In der Bewerbung muss folgendes beinhaltet sein:
- Name & Nachname
- Anzahl und Alter der Kinder zum Testen
- Beziehungsbeschreibung zu den Kindern (Bist du Mama, Papa, Onkel?)
- Blogadresse
- Kurze Blogbeschreibung
- Grund, warum du dich bewirbst

Last but not least
Im Falle der Auswahl erklärt sich der Tester damit einverstanden seine Adresse zum Versenden des Buches mitzuteilen. Bewerben könnt ihr euch bis zum 20.04.2013 per Mail oder Kontaktformular. Betreff "Kinderbuch". Das Buch darf nach dem Test natürlich behalten werden.



Mittwoch, 3. April 2013

Buchtipp: Das schwarze Herz

Thrillern und Krimis stehe ich immer skeptisch gegenüber. In der Regel lese ich Fantasy-Romane und kann mit Krimiromanen wenig anfangen. Vor einiger Zeit bin ich auf "das schwarze Herz" gestoßen. Eigentlich wusste ich nicht wirklich wovon das Buch handelt. Der Titel klang interessant und irgendwo hatte ich mal etwas Gutes darüber gelesen. Wahrscheinlich verwechselte ich es mit dem gleichnamigen Film, der aber nicht die Verfilmung des Buches ist! Das schwarze Herz von John Conolly entpuppte sich dann aber als Glückgriff und damit möchte ich euch kurz vorstellen, was sich hinter der Geschichte verbirgt.


Inhaltsangabe
Der New Yorker Detektiv Parker hat die falsche Nacht gewählt, um sich in seiner Lieblingsbar zu betrinken. Zuhause hat ein Eindringling seine Frau und seine kleine Tochter umgebracht und die Leichen einer Pieta ähnlich arrangiert. Noch in derselben Nacht quittiert Parker den Dienst. Er hat nur noch ein Ziel: den Dämon zu finden, der sein Leben zerstört hat.

Der Autor
John Connolly wurd 1968 in Irland geboren und lebt in Dublin. Seine Romane sind internationale Bestseller, für die er u.a. mit dem amerikanischen Shamus Award ausgezeichnet wurde. Bekannt wurde Connolly durch die Romanreihe über Charles „Bird“ Parker, die mit "Das schwarze Herz" ihren Anfang hat.

Infos
Verlag: Ullstein Tb
Seitenzahl: 524
Gewicht: 350g
ISBN: 3548251501

Meine Meinung
Zu Anfang braucht es etwas Zeit, bis man in die Geschichte hineingefunden hat. Es wirkt zu Beginn nicht sonderlich interessant, aber das haben viele Bücher an sich. Verwirrend zu Anfang ist auch, dass die Geschichte aus 2 Zeitebenen erzählt wird. Das legt sich zwar im Verlauf, zunächst sorgt das aber für Unklarheit. Der Hauptcharakter "Parker" setzt nämlich zunächst kurz nach dem Mord seiner Familie an und parallel ein paar Monate danach. Wer das durchschaut hat, versteht das Ganze etwas besser.

Natürlich ist Parker auf der Suche nach dem Mörder seiner Familie und sinnt auf Rache. Nachdem er den Job als Polizist an den Nagel gehangen hat, beschäftigt er sich als Privatdetektiv und versucht sich mit kleinen Aufträgen auf andere Gedanken zu bringen. Vom Mörder fehlt jede Spur und solange passieren eine Ganze Menge anderer Morde. Parker versucht die Rätsel und Morde zu lösen. Dank seiner guten Kontakte zu mehr oder weniger anständigen Bürgern, dringt er immer weiter in ein dunkles Geheimnis ein und muss bald feststellen, dass auch der Mörder seiner Frau und Tochter damit verbunden ist.

Durch die Geschichte ziehen sich etliche Morde und Leichen und es wird wohl nichts für zarte Gemüter sein. Insbesondere der "fahrende Mann", wie der Mörder seiner Familie genannt wird, geht besonders brutal vor, indem er die Haut der Opfer abschneidet und die Gesichter mitnimmt. Parker scheint das Unglück förmlich anzuziehen und bald schon gehen die grausamen Morde des "fahrenden Mannes" weiter..

Das Buch an sich enthält nicht nur realistische Punkte, sondern greift auch leicht auf Übersinnliches zurück, was dem Roman aber keinen Abbruch tut. Das schwarze Herz ist der erste Band der "Parker-Reihe", kann aber definitiv als Einzelband gelesen werden und soweit ich richtig informiert bin, ist dieser erste Band auch kein Muss, um die anderen Bücher der Reihe zu verstehen.

Ich kann das Buch nur empfehlen! Es hat mich ziemlich schnell gepackt und vor Neugier konnte ich es kaum aus der Hand legen. Es lässt sich flüssig lesen, wird in einer lockeren Weise durch Parkers Erzählcharakter an den Leser gebracht und bleibt dabei immer spannend - nicht zuletzt wegen der diversen Verknüpfungen der Ereignisse, die man natürlich aufgedeckt haben will.

Montag, 1. April 2013

.RAW-Kette

Gängige Dateiformate wie JPG, PNG oder TXT sind wohl jedem bekannt. RAW ist ein Dateiformat, welches vorwiegend von Fotografen genutzt wird. Es bezeichnet ein Rohdatenformat bei dem die Kamera die Daten weitgehend ohne Bearbeitung auf das jeweilige Medium speichert. Irgendwann ist jemand auf die Idee gekommen daraus Schmuck oder Anhänger zu machen. Das fand ich natürlich mehr als klasse und habe mir gleich eine Kette gekauft.


Die Halskette mit einem schwarzem Kunststoff .RAW Anhänger wurde via Laser-Verfahren ausgeschnitten. Sie misst ca. 4,3 cm x 1,5 cm. Die Kette inklusive Anhänger ist 50 cm lang, kann auf Wunsch vom Verkäufer aber gekürzt oder verlängert werden.


Ich habe mich sofort in die Kette verliebt. Sie passt perfekt und hat eine gute Qualität. Perfekt für jeden Fotografen! Die Kette selbst kam liebevoll verpackt in einer kleinen Pappschachtel mit Stickersiegel. Zu Kaufen gibt es sie beim DaWanda-Shop "Tizzalicious". Die RAW-Kette findet ihr für 15€ (zzgl. Versand) hier!