Sonntag, 31. März 2013

GEWINNSPIEL: Körnerkissen "Affe"

Obwohl wir nach dem Kalender bereits Frühlingszeit haben, hält die Kälte weiterhin an. Wie ein kleines, stures Kind, das man vergeblich versucht den Lolly zu entreißen. Um dem Ganzen etwas entgegen zu wirken, möchte ich euch nun einen kleinen, praktischen Mitbewohner vorstellen. Von Hot'n'Tots gibt es ein Körnerkissen in Form eines kleinen Affens mit Banane. Der kleine Freund sieht nicht nur ulkig aus, sondern wärmt euch auch brav, wenn euch danach ist.


Der kleine Affe wiegt etwas mehr als 650 g und misst ca. 30 cm Länge sowie 25,5 cm Breite. Mit etwa 3 cm Dicke ist er rank und schlank. Vorne wie hinten ist er gleichermaßen schön anzusehen. Das Außenmaterial besteht zu 100 % aus Baumwolle. Sein Inneres ist zu 100 % mit Haferkörnern gefüllt.


Immer dabei hat er seine Banane. Denn wer so fleißig Wärme von sich gibt, hat natürlich großen Hunger.


Wenn man etwas Liebe und Wärme benötigt, kann man den kleinen Kerl einfach für kurze Zeit ( 90 Sekunden bei 750 Watt bzw. 60 Sekunden bei 900 Watt) in die Mikrowelle legen und erwärmen. Anschließend wird das Kissen durchgeknetet, um die Wärme besser zu verteilen. Das ist mehr als praktisch und schnell. Der Affe hilft damit gegen Kälte, Bauchschmerzen, Erkältung, allgemeinem Unwohlsein oder Einsamkeit.

Das Körnerkissen gibt es aktuell bei Butlers zu kaufen, wird aber wohl bald aus dem Sortiment genommen. Für alle, die keinen Butlers in der Nähe haben oder kein Körnerkissen mehr ergattern konnten, bietet sich hier die Möglichkeit den kleinen Kerl abzustauben!


Gewinnspiel
Gewinne 1 Körnerkissen "Affe"

Und folgendes müsst ihr tun:
- Teilt dieses Gewinnspiel öffentlich auf Facebook.
- Kommentiert diesen Beitrag oder schreibt mir eine Mail (Betreff "Affe") und schreibt folgendes
  dazu:
  1. Den Link, unter dem ihr das Gewinnspiel geteilt habt inkl. eurem Facebooknamen.
  2. Eure E-Mail oder eine andere Möglichkeit, euch im Falle des Gewinns kontaktieren zu können.

Wichtig:
- Wenn ich euch nicht erreichen kann oder das Gewinnspiel nicht öffentlich geteilt wurde, behalte
   ich es mir vor, einen anderen Gewinner zu ziehen. Gezogen wird per Losverfahren.

Teilnahmebedingungen:
Teilnehmen darf jeder mit Wohnsitz in Deutschland, unabhängig der Altersklasse. Der Gewinner wird per E-Mail benachrichtig. Mehrfachteilnahmen werden nicht gewertet. Die E-Mail Adresse im Kommentarfeld muss korrekt angegeben werden. Der Teilnehmer ist damit einverstanden, im Falle des Gewinnes seine Adresse an mich mitzuteilen, damit der Gewinn zugestellt werden kann. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und nur zum Versand benötigt. Der Versand ist versichert und erfolgt über Hermes. Teilnahmeschluss ist der 05.05.2013 um 23:59 Uhr.

P.s.:
Ich freue mich natürlich auch über neue Leser und Mitglieder dieses Blogs oder Likes auf der Facebookseite. All dies ist allerdings freiwillig und hat keinen Einfluss auf die Gewinnchancen. Es freut mich einfach nur, wenn der Blog gefällt. ;)

P.p.s.:
Aktuell findet noch ein weiteres Gewinnspiel statt: GEWINNSPIEL: Pixel-Design


Samstag, 30. März 2013

Rexona Maximum Protection - Clean Scent

Das perfekte Deo zu finden, erweist sich oftmals als schwierige Aufgabe. Neben Handhabung und Duft, ist natürlich die zuverlässige Wirkung ein wichtiger Punkt. Dank Rexona hatte ich nun die Möglichkeit ein neues Deo kennen zu lernen. Das Creme-Anti-Transpirant Rexona Maximum Protection - Clean Scent stelle ich euch an dieser Stelle vor.


Bisher kannte ich nur Sprüh- und Rolldeos, somit war das Creme-Anti-Transpirant eine neue Erfahrung für mich. Das Design des Produkts ist schlicht und einfach, aber modern. Die Verpackung ist transparent-weiß und lässt sich gut in jeder Tasche unterbringen.


Versprechen
Der Hersteller verspricht:
"Durch seine TRIsolid-Formel wird das Creme-Deodorant einmalig: Zirkoniumsalze sorgen für effektive Schweißhemmung, die zusätzliche Encap-Technologie bietet Schutz vor unangenehmer Geruchsbildung und mittels pflegender Inhaltsstoffe ist das Produkt besonders hautverträglich."

Es wird außerdem ein Schutz von 48 Stunden versprochen. Da mittlerweile jeder Hersteller mit so einem Slogan aufläuft, hatte ich diesbezüglich keine großen Erwartungen.

Die Anwendung


Dieses Deo wird nicht gesprüht oder gerollt. Am Boden des Deos befindet sich ein Drehrad, mit dem man den Inhalt nach oben dreht. Das funktioniert ähnlich wie ein Labello. Pro Achsel werden "2 Klicks" also 2 Drehungen empfohlen, die man auf die Achselhaut aufträgt und mit dem Stick einmassiert. Im Gegensatz zu normalen Deos wird das Rexona Maximum Protection vor dem Schlafengehen aufgetragen. Das ist natürlich gewöhnungsbedürftig, aber auch kein Muss. Die abendliche Anwendung soll dazu dienen, dass sich der Schutz des Deos während der Ruhephase entfalten kann. Auch nach dem Duschen soll das Deo halten. Aus Gewohnheit habe ich nach dem Duschen dennoch neu aufgetragen, sodass ich dazu nichts sagen kann.

Man erhält eine weiße Streichcreme, die sich trotz ihrer recht festen Konsistenz gut verteilen lässt und schnell einzieht. Die Benutzung ist einfach und unkompliziert. Man dreht die gewünschte Menge nach oben und verteilt sie dann mit dem Stick.


Der Duft
Der Duft ist im Deo selbst nicht sehr angenehm, auf der Haut verschwindet dieser Nebeneffekt aber. Das Deo riecht recht neutral, sodass es nicht mit anderen Düften kolidiert. Man merkt es beim Tragen eigentlich nicht, nur eben, dass man weniger schitzt. Auch Schweißgeruch wird überdeckt, selbst nach langem Tragen. Vielleicht könnte der Duft ein kleines bisschen "luftiger" sein.

Resultat
Für mich ist ein gutes Deo eines, das man nicht bemerkt und zuverlässig schützt. Das Deo Rexona Maximum Protection - Clean Scent ist das erste Deo, das ich benutzt habe, das sein Versprechen eingehalten hat. Es hält wirklich bis zu 48 Stunden - und das gut. Beim Sport vermindert es das Schwitzen unter den Achseln enorm. Im Alltag schützt es gut. Dabei lässt es sich angenehm tragen und stört nicht durch einem dominanten Geruch. Für mich ist es das perfekte Deo und ich werde sicherlich noch die anderen Düfte ausprobieren und meinen Favouriten zu finden.


Das Rexona Maximum Protection wird vom Händler mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 4,99 Euro im Handel angeboten. Das ist natürlich viel Geld für ein Deo, wer aber ein zuverlässiges Deo sucht, ist damit auf jeden fall gut bedient!

Freitag, 29. März 2013

Osterhasen aus Hefeteig

Ostern steht trotz Kälte und Schnee vor der Tür. Das bedeutet natürlich auch, dass man plötzlich großen Hunger auf Hasen bekommt. Keine Echten natürlich - sondern Osterhasen aus Hefeteig. Hier zeige ich euch ein kleines, einfaches Rezept für ein paar Häsche aus dem Backofen.


Zutaten für 8 Hasen:
500g Mehl
1/2 Päckchen frische Hefe
250 ml Milch
3 EL Zucker
1 Eigelb
Prise Salz
Rosinen

Zubereitung
Zunächst vermischt ihr Hefe und Mehl und gebt dann vorsichtig nach und nach die Milch, das Salz und den Zucker hinzu. Das Ganze dann gut zu einem Teig verkneten. Wenn der Teig zu feucht ist, einfach mehr Mehl hinzugeben. Sollte der Teig zu trocken sein, hilft etwas zusätzliche Milch. Anschließend an einem warmen Ort für ca. 45 Minuten gehen lassen.


Nachdem der Teig aufgegangen ist, teil ihr ihn in 8 gleich große Stücke. Von jedem kleinen Teig nehmt ihr 1/3 für Schwanz und Ohren. Den Rest rollt ihr zu einer länglichen Wurst, die ca. 1 Finger dick sein sollte. Danach rollt ihr die "Wurst" kreisförmig zusammen, wie eine Schnecke. Dabei lasst ihr das Ende als "Fuß" abstehen. Aus dem Drittel formt ihr eine kleine Kugel und ein Oval. Die Kugel setzt ihr als Schwanz hinten an den Hasen. Das Oval schneidet ihr ein, sodass daraus 2 Ohren werden, die auf den Hasen kommen. Beides klebt ihr mit Eigelb an die "Schnecke". Fehlt nur noch1 Rosine als Auge und die Einpinselung mit Eigelb.


Nun kommen die kleinen Hasen bei 200°C für 15 - 20 Minuten in den vorgeheizten Backhofen.

Fertig! ;) Guten Hunger!


Das Rezept habe ich von lavendelblog.de. Ich fand die Idee mit dem gekringelten Hasen so süß, dass ich es gleich nachgebacken habe.

Dienstag, 26. März 2013

GEWINNSPIEL: Pixel-Design

Pügelperlen kennen wohl viele aus ihrer Kindheit. Wogegen man damals banale Motive gelegt hat, erleben die Bügelperlen nun ein kreatives Comeback. Mit ihnen lassen sich einfach und schnell 3D-Modelle, Grafiken und mehr erstellen. An dieser Stelle zeige ich euch, wie man eine Piranha-Pflanze aus Super Mario bastelt. Außerdem habt ihr die Chance einen Super Mario Pilz und einen GameBoy aus gebügelten Perlen in grün oder rot zu gewinnen! Aber auch die Piranha-Pflanze könnt ihr gewinnen - im kommenden Gewinnspiel!


 Alles was ihr braucht sind:
- Bügelperlen (z.B. von Hama)
- Stiftplatte (für größere Motive: kauft welche, die sich zusammenstecken lassen!)
- Bügeleisen
- Backpapier
- Eine Idee/Vorlage


Nehmt bei den Bügelperlen am besten solche, die farblich sortiert sind. Sonst sucht ihr euch dumm und dusselig. Preislich ist da kaum ein Unterschied. Zunächst solltet ihr eine Vorlage raussuchen. Das geht am besten über die Google-Bilder-Suche und vorrangig auf Englisch. Es gibt aber auch einige Apps, die Motive anbieten oder zu Ideen inspirieren. Einige davon kosten allerdings etwas. Suchbegriffe unter denen ihr im Internet suchen könnt, sind: "Bügelperlen", "Perler" oder "Beats". Die Piranha-Pflanze könnt ihr euch von mir kopieren oder nach "Perler Piranha Plant" suchen.


Dann gehts im Endeffekt los mit dem Legen. Zählt die Perlen einfach von der Vorlage ab und orientiert auch an Farbunterschieden usw. Das kann für den ein oder anderen nervtötend sein, also Achtung! ;)


Hier seht ihr die Piranha-Pflanze und den Pilz aus Super Mario als Vorlage. Die Bügelperlen eignen sich besonders für pixlige Motive aus alten Games wie beispielsweise Super Mario, Pokemon. etc., da sie eine ähnliche Struktur aufweisen, wie die Pixel aus der alten Grafik.


Nun gehts ans Bügel. Dafür nehmt ihr euer gelegtes Motiv und legt Backpapier darauf. Achtet darauf, dass alles abgedeckt ist! Das ist sehr wichtig, damit das Bügeleisen die Platte nicht berüht. Dann nehmt ihr das heiße Bügeleisen und drückt es auf das Motiv. Es wird nicht "geschoben", nur gedrückt. Ich mache das nach der 5 Sekunden-Regel. Guckt dann, ob wirklich alle Perlen zusammenhängen, wenn nicht, erhitzt sie mit der Spitze nach. Lasst das Motiv etwas abkühlen und löst es anschließend von der Platte. Je nach Größe des Motivs kann das Objekt etwas "wackelig" sein. Wer das Ganze etwas fester haben möchte, kann nun von der anderen Seite bügeln - natürlich auch mit Backpapier dazwischen.


Auf dem Foto seht ihr den Unterschied der beiden Seiten. (Bitte achtet nicht auf die Wurzel, da hab ich es mit dem Bügeln etwas zu gut gemeint.) Oben die gebügelte Seite, unten die Rückseite, die auf der Platte auflag. Ob man nur eine oder beide Seiten bügelt, hängt vom Geschmack und dem Vorhaben ab.


Danach könnt ihr die Pflanze an der Wand aufhängen oder sie in einen Topf stecken und als Blumendeko benutzen. Dazu einfach einen Blumentopf nach Wahl mit Erde, Sand, Kies, Bügelperlen, Blumensteckschaum oder Ähnlichem füllen und die Pflanze mittig einstecken. Ein perfektes Geschenk für jeden Zocker oder Spielefreund!


Zusätzlich habe ich 2 Pilze aus dem Mario-Game genommen und dazu passende GameBoys der ersten Generation erstellt. Der Pilz ist ca. 7,5 cm breit wie hoch. Der Game-Boy misst ca. 6,7 cm Länge und 4,4 cm Breite.


Und nun aufgepasst an alle, die Super-Mario-Fans sind! Ihr könnt etwas gewinnen! Ich verlose jeweils 1 Set in rot und 1 in grün, bestehend aus einem Pilz und einer kleinen GameBoykette ( ca. 55 cm Lederband)

Gewinnspiel
Gewinne Set 1 ("Grün") oder Set 2 ("Rot")




Und folgendes müsst ihr tun:
- Kommentiert diesen Beitrag und gebt an, welches Set ihr gerne gewinnen würdet.

Wichtig:
- E-Mail Adresse mit angeben, damit ich euch erreichen kann.

Teilnahmebedingungen:
Teilnehmen darf jeder mit Wohnsitz in Deutschland, unabhängig der Altersklasse. Der Gewinner wird per E-Mail benachrichtig. Mehrfachteilnahmen werden nicht gewertet. Die E-Mail Adresse im Kommentarfeld muss korrekt angegeben werden. Der Teilnehmer ist damit einverstanden, im Falle des Gewinnes seine Adresse an mich mitzuteilen, damit der Gewinn zugestellt werden kann. Der Versand ist unversichert, keine Garantie. Teilnahmeschluss ist der 30.04.2013.

Viel Glück!
(Über eine Verbeitung des Gewinnspiels und meines Blogs würde ich mich natürlich sehr freuen. Das hat aber keinen Einfluss auf die Gewinnchancen!)
_________________________________________________________________________________

P.s.: Wer sich nun wundert, dass die Piranha-Pflanze, der eigentliche Themageber, nicht verlost wird, den kann ich beruhigen! Es ist ein weiteres Gewinnspiel geplant. Allerdings will ich dazu nicht allein das Bügelperlenbild verlosen, sondern noch weitere Piranha-Objekte, die noch in produktion gehen müssen. Wer interessiert ist, sollte einfach zwischendurch vorbeischauen oder mir eine Mail schicken, dass ich ihn bei Start benachrichten soll. ;)


Sonntag, 24. März 2013

Möhrenmuffins mit Sahnetopping

Ostern naht und passend dazu gibt es von mir heute ein Rezept für Möhrenmuffins die super zu diesem Anlass passen!


Was ihr für 12 Stück braucht:

Teig
3 Eier
105 g Zucker
180 g fein geraspelte Möhren
90 g gemahlene Haselnüsse
90 g gemahlene Mandeln
75 g Mehl
3/4 TL Backpulver
 
Topping
120 g Doppelrahmfrischkäse
225 g Sahne
1,5 Pck. Sahnefest
3 El Puderzucker 


Zu Beginn den Ofen vorheizen und die Möhren fein raspeln. (Wer mag kann sie auch pürieren.) Dann Eier und Zucker schaumig schlagen, bis sich die Masse vergrößert hat. Nun die geraspelten Möhren unterrühren. Anschließend Haselnüsse, Mandeln, Mehl und Backpulver miteinander vermischen und zu dem Teig hinzugeben. Dann das Ganze in die Form füllen und die Muffins bei 180°C Ober-/Unterhitze für ca. 15-20 Minuten backen. Danach etwas abkühlen lassen.

Während die Muffins backen, kann das Topping vorbereitet werden. Dazu den Frischkäse mit Puderzucker vermischen. Sahne und Sahnefest steif schlagen und anschließend die Sahne vorsichtig unter die Frischkäsecreme unterheben. Solange die Muffins backen kann die Creme kalt gestellt werden. Zum Schluss die Creme mit einem Löffel oder Spritzbeutel auf die Muffins verteilen.


Guten Appetit!

Samstag, 23. März 2013

Challenge: Tasten-Kissen

Gesehn? Getoppt!Neulich bin ich im Internet auf "Tasten-Kissen gestoßen":


Dabei handelt es sich um Kissen mit beliebigen Tastenkürzel von der heimischen Tastatur. Ich war direkt begeistert und habe mich auf die Suche nach den Kissen gemacht, mit dem Vorhaben diese zu kaufen. Bald musste ich aber feststellen, dass das eine pure Geldmacherei ist. 3 Kissenhüllen (nur Hüllen wohlgemerkt!) kosten ca. 25 €. Dafür, dass so wenig auf den Kissen draufgedruckt ist, ist das ein Batzen Geld. Das finde ich mehr als unverschämt. Vermutlich kommt der Preis daher, dass es die Kissen bei "Two and a half man" zu sehen gibt.


Also habe ich kurz und knapp den Plan gefasst, die Kissen selber herzustellen. Was ihr dafür benötigt:

- Kissen und/oder Kissenhülle
- Textilmarker
- Bleistift (weich)
- Schere
- Schablone (Ausgedruckte Tastenkürzel)


Dann kann es auch schon losgehen. Zunächst druckt ihr euch am PC die gewünschten Tastenkürzel aus. In meinem Fall Strg, Alt und Entf. Diese schneidet ihr dann aus, aber so, dass sie noch verbunden bleiben (siehe unteres Foto). Dann legt ihr eure Schablone auf das Kissen bzw. Hülle und paust die Buchstaben mit dem Bleistift ab. Anschließend zieht ihr die Konturen mit einem Textilmarker nach und füllt dann das Innenleben aus. Achtet darauf, dass das Kissen oder der Bezug immer gespannt ist, damit ihr ein besseres Ergebnis erhaltet!


Das wars dann auch fast schon. Lasst die Farbe trocknen oder bügelt sie nach Anleitung. Damit habt ihr schnell und einfach Kissen hergestellt.


Kosten 
Kissen von IKEA - 2,49 € 
Textilmarker - 2,29 € 
Bleistift, Schere, Schablone - +/- 0 €
Ich habe für 1 Kissen somit knapp 3,50 € bezahlt, wenn man davon ausgeht, dass der Stift für 3 Kissen draufgegangen wäre und man ein paar Druckkosten mit einbezieht.

Fazit
Preislich ist die DIY-Anleitung nicht zu toppen. Textilmarker gibt es in jedem kleinen Bastelladen für wenig Geld. Sie sind einfach und vielfältig zu handhaben und auch auf Kissen direkt anwendbar. Natürlich sollte man darauf achten, dass sich beides gut waschen lässt, wenn man die Direktvariante wählt. Wer nicht selber auf Textil malen will, kann die Kissenbezüge(!) natürlich auch zu einem Copyshop bringen und sie dort bedrucken lassen. Das sollte immer noch recht günstig sein. (Kissen selbst können bei dieser Variante allerdings nicht bedruckt werden.) Wenn man ein ruhiges Händchen hat, kriegt man durchaus saubere Ergebnisse hin! Also durchaus empfehlbar!


Wenn auch du Lust auf so eine Challenge hast, dann poste deine Idee oder Beitrag doch einfach als Kommentar oder sende mir eine Mail! Ich freue mich über jede Idee. Beiträge die besonders gefallen, könnten vielleicht einen Auftritt als Gastbeitrag finden. ;)

Freitag, 22. März 2013

Krümmelmonsterkuchen

Nach den Krümmelmonstermuffins kommt nun das Alphatier: Der Krümmelmonsterkuchen


Zutaten für den Teig:
250 g Mehl
1 EL Kakao
1/2 TL Natron
1/2 Pck. Backpulver
100 g Kuvertüre, herb
50 g Haselnüsse, gemahlen
1 Ei
125 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
175 g Frischkäse
85 ml Milch
80 ml Öl

Zutaten für das Topping:
150 g Nougat
Marzipan
Blaue Lebensmittelfarbe
ca. 450 g Haselnüsse oder Mandeln, gehackt
ca. 4 Nusscookies

Außerdem:
Zahnstocher
ggf. Kakao

Zu Anfang eine runde Springform einfetten und den Backofen auf 175° (Umluft) vorheizen. Die Schokolade in kleine Stücke hacken. Dann das Mehl mit Kakao, Natron, Backpulver, der gehackten Schokolade und den gemahlenen Haselnüssen in einer Schüssel vermischen.

Anschließend das Ei in einer separaten Schüssel verquirlen und nach und nach Zucker, Vanillezucker, Philadelphia, Milch und Öl hinzufügen und mit einem Schneebesen verrühren.
Wenn die Masse gut vermischt ist, kommt die Mehlmischung schrittweise dazu. Alles gut verrühren und der Teig ist soweit fertig. Den Teig nun in die Form füllen und glatt streichen. Anschließend bei 175° Umluft für ca. 25-30 Minuten gebacken.

Während der Teig vor sich hinbackt, können die Augen vorbereitet werden. Dafür  wird das Marzipan in 2 Kugeln geformt. In die Mitte der Kugel kommt nun etwas Nougat, um die Pupille darzustellen. Wer mag kann die Nougatstücke auch in Kakao wälzen, damit die Augen dunkler werden und weniger glänzen. Die Kugeln können ruhig unterschiedlich groß sein und die "Pupillen" ungleichmäßig stehen. Dadurch bekommt das Krümmelmonster ein verrücktes Aussehen.

Den Teig nach dem Backen erkalten lassen und währenddessen das restliche Nougat in einem Wasserbad schmelzen lassen. Die Haselnüsse/Mandeln mit blauer Lebensmittelfarbe einfärben. Hier hilft etwas Wasser, um die Farbe besser zu verteilen. Tipp: Nicht alle Haselnüsse/Mandeln auf einmal einfärben. So kann man die benötige Menge besser abschätzen.

Anschließend einen Spalt aus dem Teig schneiden, der später den Mund ergeben soll. Dann das Nougat auf dem Kuchen verteilen und die Cookies in den Mund stecken. Nun die blauen Haselnüsse/Mandeln auf dem feuchten Nougat verteilen, sodass der ganze Kuchen bedeckt ist. (Bis auf 2 Stellen für die Augen.) Um die Augen zu befestigen, einfach jeweils 4 Zahnstocher in den Kuchen stecken und die Augen darauf positionieren. Abkühlen lassen und fertig!

Gutes Gelingen!

P.s.: Auch dieser Kuchen befindet sich beim Philadelphia Torten Stars Wettbewerb. Hier geht's zum Beitrag, den ihr natürlich gerne herzen dürft. ;)Wenn alles klappt, folgt bald Nummero 3!

Mittwoch, 20. März 2013

Schoko drin + Schoko drauf = Schoko in Bauch!

Für alle Schokoladenliebhaber habe ich nun ein leckeres Rezept für Schokoschnitten! Mit sehr viel Schokolade! Schoko drin + Schoko drauf = Schoko in Bauch!


Zutaten Teig:
300 g Zartbitterkuvertüre 
250 g Margarine/Butter 
250 g Zucker 
1 Pck. Vanillin 
1 Prise Salz 
5 Eier 
150 g Philadelphia 
300 g Mehl 
50 g Speisestärke 
30 g Kakaopulver 
3 gestrichene TL Backpulver 
100 ml Rum 

Zutaten Guss: 
200 g Zartbitterkuvertüre 
1-2 EL Öl 


Backblech (40 x 30 cm) einfetten und Ofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen. Schokolade zerkleinern und mit Margarine/Butter in einem kleinen Topf unter Rühren schmelzen. Masse in Schüssel geben und etwas abkühlen lassen. Dann nacheinander Zucker, Vanillin, und Salz unterrühren. Anschließend Ei für Ei dazugeben und jedes Ei für ca. eine halbe Minute auf höchster Stufe unterrühren. Dann Philadelphia untermischen. Mehl mit Back- und Kakaopulver mischen und zum Teig mischen. Dann den Rum dazugeben. Alles kurz vermischen. Den Teig nun auf das Backblech geben und glattstreichen. Dann für ca. 30 Minuten backen. Nach dem Backen kurz erkalten lassen und die Schokolade und das Öl für den Guss in einem Wasserbad schmelzen. Anschließend über den Kuchen geben und das Ganze erkalten lassen, bis der Guss fest ist.


Guten Appetit!

P.s.: Wem der Kuchen gut gefällt, darf auch gerne bei den Philadelphia Tortenstars für mich stimmen! ;) Danke!

Dienstag, 19. März 2013

App-Game: Little Things

"Ich sehe was, was du nicht siehst!" Dieses Spiel kennt garantiert jeder. Es beschreibt folgende App eigentlich perfekt. Little Things ist ein App-Game, bei dem ihr eure kleinen Äuglein anstrengen müsst. Es werden diverse Gegenstände gesucht und ihr müsst sie finden - natürlich so schnell wie möglich!


Zu Anfang gelangt man zum Hauptmenü. Man hat hier die Möglichkeit ein neues Spiel zu starten und bis zu 4 Spieler bzw. Spielstände zu speichern. Unter Optionen kann man Dinge wie Sprache oder Sound einstellen. Bei Erfolge sieht man die bisher erreichten Erfolge. Der Stern im Hauptmenü zeigt die verschiedenen Gegenstände an, die ihr "bespielen" könnt. Jedes Objekt zerfällt bei einem Level in einzelne kleinere Objekte, von denen ihr dann einige finden müsst. Zu Anfang sind noch nicht alle Gegenstände freigeschaltet, das macht ihr Schritt für Schritt, indem ihr bei Abschluss eines Levels Puzzleteile erhaltet.


Wie in den folgenen Screens zu sehen, löst man ihr das Level mit einem Dinosaurier, der dann in Objekte gesplittet wird. Ihr könnt auch näher heranzoomen, um die Objekte vergrößert zu sehen. Oben rechts seht ihr die zu suchenden Sachen. Habt ihr alle Teile gefunden, erhaltet ihr zur Belohnung ein Puzzleteil.


Falls ihr durch das Suchen schon am Verzweifeln seid, gibts Hilfe durch einen Hinweis. Hierbei wird der Radius des Ortes einegschränkt.


Habt ihr alle Puzzleteile, müsst ihr das Puzzlebild nur noch richtig anordnen und drehen.
Heraus kommt dann das nächste zu bespielende Objekt, beispielsweise ein Clownfisch!


Little Things ist ein prima Game für zwischendurch unabhängig von der Altersklasse. Groß und Klein werden hier ihren Spaß haben. Tipp: Gemeinsam sucht es sich noch besser! ;)

P.s.: Finden wer den Boxhandschuh in den Screens?