Donnerstag, 20. Oktober 2016

Webshop für Kommunionkleider

Eine ganze Weile war es still hier auf dem Blog. Nun habe ich eine Anfrage für einen Shop-Bericht bekommen und möchte dies zum Anlass nehmen, wieder aktiver zu schreiben. An dieser Stelle möchte ich daher den Online-Shop MARIAKOMMUNION vorstellen, der maßgeschneiderte Kommunionskleider anbietet.


Bis zur Kommunionsfeier ist es zwar noch etwas hin, dennoch möchte man natürlich nicht auf den letzten Drücker nach einem passenden Kleid suchen. Rechtzeitig eines im Kleiderschrank zu haben ist daher wahrscheinlich keine schlechte Idee. So vermeidet man Stress und Frust kurz vor der Feier.

MARIAKOMMUNION ist ein Online-Unternehmen, welches 2007 gegründet wurde und weltweit  maßgeschneiderte Kommunionkleider und passendes Zubehör verkauft. Die Kleider werden in China, in der Stadt Suzhou gefertigt. Das Unternehmen verspricht beste Qualität zu einem günstigen Preis. Dabei verwenden sie ausgewählte Stoffe und hochwertige Materialien, um einen angnehmen Tragekomfort zu gewährleisten. Neben Standartversand bietet der Händler auch Express-Versand an. Man kann mit Kreditkarte, Überweisung oder Western Union bezahlen. Bitte beachten, dass ggf. zusätzlich Zollgebühren anfallen, da der Versand aus dem Ausland erfolgt.

Kurze Ärmel Sptize Bodenlanges Kommunionkleid

Wer auf der Suche nach einem einzigartigen, maßgeschneiderten Kleid ist, wird auf MARIAKOMMUNION garantiert fündig. Das Sortiment ist groß, aber nicht überfüllt und bietet nicht nur ausgefallene, sondern auch schlichte Kommunionskleider. Ob an neue Trends angelehnt oder klassisch, zeitlos, für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Duchesse-Linie Schleife Ärmelloses Wadenlanges Kommunionkleid

Um einen möglichst genauen Eindruck vom Kleid zu erhalten, stehen ausreichend Fotos zur Verfügung, die das gewünschte Modell aus verschiedenen Ansichten zeigen. Dadurch erhält man eine gute Vorstellung von dem fertigen Kleid. In der Kollektion Kommunionkleider 2016 findet man die aktuellen Entwürfe, aber auch Stücke aus dem vergangenen Jahr werden im Shop angeboten.

Seide Duchesse-Linie Bodenlanges Kommunionkleid mit Flügelärmel und Schleife

Was haltet ihr von der Kleiderauswahl? Ich selbst würde mich ja eher für eine dezente Variante entscheiden, weil ich es selten ausgefallen mag. Einige Modelle eignen sich aber sicherlich auch als Kleid für eine Hochzeit oder ähnliche Veranstaltung.

Dieser Beitrag wurde von MARIAKOMMUNION.de gesponsert.

Donnerstag, 29. Oktober 2015

Lindt Hello: Sundae Choco

Ich durfte mal wieder Schokolade probieren. Das HELLO-Sortiment von Lindt ist wohl jedem bekannt, der ab und zu die Schokoladenabteilung im Supermarkt besucht. Das Sortiment dieser Linie verändert sich stetig, sei es beispielsweise durch Saisonware oder neue Kreationen. Seit September dieses Jahres gehört auch Sundae Choco zur Produktpalette.


An dieser Stelle gibt es von mir Feedback zu den Sorten Cookies & Cream, Strawberry Cheesecake, Caramel Brownie, Crunchy Nougat, Sweet Popcorn (den Testbericht dazu gibt es hier) und Sundae Choco.


Den HELLO Mini Stick Mix (120 g) gibt es für 3,49 €. Besonders praktisch, wenn man mal in die Sorten reinschnuppern möchte, die man noch nicht kennt. Enthalten sind gemischte, kleine Barren der Sorten Crunchy Nougat, Strawberry Cheesecake, Cookies & Cream sowie Caramel Brownie. Diesen Mix gibt es auch als Strawberry Cheesecake und Peanut Butter Version. Einziger Nachteil: Die Tüte hält nicht lange.


Cookies & Cream: Die Sorte Cookies & Cream ist eine Kombination aus Vollmilchschokolade, Sahnecrème und knusprigen Cookiestückchen. Geschmacklich ganz ok, aber auch nur mittelmäßig im Vergleich zu meinen Lieblingen. Vollmilchschokolade und Creme sind hier stark im Vordergrund, den Keksteil bemerkt man eher durch den Cruncheffekt beim Kauen. Letzteres gibt der Sorte ein bisschen mehr Spannung und bringt das Ganze ein klein wenig näher an die Gebäckfront.

Strawberry Cheesecake: Gehört zwar nicht zu meinen Favoriten, schmeckt aber auch nicht schlecht. Für alle, die fruchtige Schokoladenkombinationen mögen, passt diese Sorte perfekt. Mich persönlich erinnert die Vollmilchschokolade mit Erdbeerstückchen und Quarkcrème-Füllung stark an Yogurette.

Caramel Brownie: Hier gibt es Schokolade mit weichem Kern und einer flüssigen Karamellschicht. Die Vollmilchschokolade ist schön knackig und nicht zu dünn oder zu dick. Das Caramel war eher dezent im Geschmack. Das Karamell schmeckt, wie ich finde, beim ersten Bissen etwas eigenartig.

Crunchy Nougat: Schmeckt schön schokoladig, weich und zugleich knusprig. Das Nougat ergänzt sich gut zur Vollmilchschokolade und macht diese Sorte zu meinem persönlichen Favoriten.

Sweet Popcorn (den ausführlichen Testbericht dazu gibt es hier): Außergewöhnliche Kreation, schmeckt aber sehr lecker. Diese Sorte ist natürlich sehr süß, kann aber immer wieder überzeugen.


Sundae Choco:
Was kann man sich unter Sundae Choco vorstellen? Ich war zunächst etwas skeptisch, schließlich denke ich beim Namen als Erstes an Eis, Kälte und Cremigkeit.. Das macht für mich zumindest ein Sundae aus. Wie kann man sich also eine Tafelversion vorstellen?

Lindt beschreibt die neue Sorte als eine "aufregende Kombination von unwiderstehlich
zart schmelzender LINDT Vollmilchschokolade und einer Vanille-Schoko-Füllung mit Mandelsplittern."

Optisch sieht das Ganze schon mal gut aus: Außenrum Vollmilchschokolade, innen eine dunklere, sirupähnliche Schokofüllung, darunter eine helle Füllung, die die Eisbecherkomponente darstellen soll. Der Geschmack hat meiner Meinung nach aber eher weniger mit dem Namensgeber zu tun.. Die Sorte schmeckt recht süß, auch sehr schokoladig, aber das war es auch schon. Ich habe mir da irgendwie mehr an Erlebnis vorgestellt. So ist die Schokolade nämlich recht langweilig. Kein Eiserlebnis, stattdessen eine sehr süße und intensive Schokoladensorte. Versteht mich nicht falsch, die Sorte ist nicht schlecht, aber in Hinblick auf andere Sorten und den Preis, enttäuschend. Außerdem: Die angeblichen Mandelsplitter hab ich nicht rausschmecken können. Diese Sorte wird leider nicht nachgekauft.


Fazit:
Dass die Vollmilchschokolade von Lindt geschmacklich überzeugen kann, muss eigentlich nicht erwähnt werden. Das HELLO-Sortiment bietet eine große Auswahl an kreativen Sorten, sodass für jeden etwas dabei sein dürfte. Die einzelnen Sorten gefallen natürlich immer nach den eigenen, persönlichen Vorlieben. Meine Favoriten der Serie sind Sweet Popcorn und Crunchy Nougat. Im guten Mittelfeld folgen Cookies & Cream, Strawberry Cheesecake sowie Caramel Brownie. Die neuste Sorte Sundae Choco konnte sowohl mich selbst als auch Mittester nicht überzeugen. Zu süß, zu eintönig, einfach anders als erwartet. Da gibt es auf jeden Fall Besseres!


Die hier vorgestellten Produkte wurden mir gesponsort. Der Testbericht ist dadurch nicht beeinflusst worden.

Freitag, 22. Mai 2015

Die Ritter Sport Sommersorten 2015


Letztens erst die Frühlingssorten vorgestellt, da sind auch schon die Sommersorten von Ritter Sport da. Dieses Mal ist nur eine alte Bekanntheit dabei: Ritter Sport Eiscafé. Neu dagegen sind die modernen Varianten Buttermilch-Zitrone mit weißer Schokolade und Erdbeer Minze. Diese 3 unterschiedlichen Sorten versprechen eine bunte Vielfalt und somit sollte für jeden etwas dabei sein. Ob fruchtig, zitronig oder etwas herber, diese Sondereditionen unterscheiden sich stark voneinander. Wie die Sorten bei uns ankamen, lest ihr in diesem Testbericht!


Buttermilch-Zitrone


Buttermilch-Zitrone klang für mich auf den ersten Blick etwas sonderbar. Ich stellte mir irgendetwas Säuerliches vor. In der Realität schmeckt diese Sorte aber ganz anders. Mild, sehr zitronig, süß und ein wenig an Joghurt erinnernd. Eine wunderbare Kombination! Selbst mich als dunkler Schokoladenfan konnte diese weiße Schönheit überzeugen. Diese Sorte sollte man Stück für Stück im Mund schmelzen lassen. Zum schnellen Essen ist sie nämlich viel zu schade. Erst beim langsamen Naschen kommt ihre Stärke voll zur Geltung. Buttermilch-Zitrone ist bei allen Testern gut angekommen und unser Favorit unter den Sommereditionen. Bitte nächstes Jahr wieder!

Erdbeer Minze


Für diese Sorte sollte man schon Minzefan sein. Erdbeer Minze ist für all jene, die Minze mögen und das auch in Kombination mit Schokolade. Wie der Name bereits verrät, ist diese Sorte eine Kombination aus Vollmilchschokolade, Minze und einer fruchtigen Note. Dabei schmeckt man zunächst mehr Erdbeere und erst im Nachgang den Minzakzent. Wer es fruchtig und minzig mag, ist hier bestens bedient. Bei uns kam die Sorte eher mittelmäßig bis weniger gut an, das liegt aber wohl daran, dass wir weniger fruchtige Schokoladenkombinationen mögen und auch Minze an sich etwas speziell ist. Meinem Bruder, der auch gerne After Eight ist, hat diese Sorte dagegen gut gefallen.

Eiscafé


Da ich kein Kaffeeliebhaber bin und diesen auch in Kombination mit Schokolade nicht mag, fällt dieses Feedback etwas kürzer aus. (Zudem ist diese Sorte nicht das erste Mal als Sommersorte dabei und wurde bereits letztes Jahr von mir hier vorgestellt.) Man schmeckt die Kaffeenote auf jeden Fall heraus, wenn auch nicht so intensiv wie erwartet. Durch den Eiscaféanteil bekommt die an sich süße Schokolade einen für mich leicht bitteren Geschmack. Wie meist gilt: Geschmäcker sind verschieden und man muss so etwas mögen oder eben nicht. Ich gehöre bei solchen Sorten zur letzteren Kategorie.


Die Sommersorten gibt es übrigens auch als Mini Sommer-Mix mit insgesamt 150 g Inhalt. Darin befinden sich 9 Tafeln zu je 16,7 g. Wer also gerne mal alle Sorten probieren oder diese verschenken möchte, macht mit dieser Variante nicht viel falsch.


Fazit

Auch wenn die Sommersorten an sich sehr verschieden sind und damit für jeden etwas dabei sein sollte, konnten sie uns doch nur teilweise überzeugen. Buttermilch-Zitrone war die einzige Sorte, die richtig gut ankam, und ist damit unser Favorit. Die anderen beiden Tafeln kamen weniger gut an bzw. eben nur bei jenen, die sowieso Fan von ähnlichen Sorten sind. Abhängig vom persönlichen Geschmack, kommen die Sorten unterschiedlich gut an. Wer sich unsicher ist, sollte einfach mal die Mini Version ausprobieren und kann dann direkt alle Sorten testen.

Die im Testbericht erwähnten Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Das Feedback zum Test hat dies natürlich nicht beeinflusst.

Sonntag, 15. März 2015

Ritter Sport Frühlingsspezialitäten 2015

Frühlingserwachen bei Ritter Sport! Neben der bekannten Sorte Cookies & Cream, sind diesmal auch zwei neue Sorten dabei. Haselnuss Cookies und Himbeer Vanille gehören dieses Jahr zu den Frühlingssorten. Ob die Editionen einen Kauf wert sind, erfahrt ihr hier.


Cookies & Cream


Wer neugierig auf die Sorte Cookies & Cream ist, kann mein Feedback vom vorletzten Jahr hier nachlesen.

Haselnuss Cookies


Diese Sorte macht äußerlich nicht viel her. Außen Vollmilchschokolade, innen eine einfache Creme. Lecker ist sie aber alle Mal. Sie schmeckt süßlich, knusprig und leicht nussig. Von den drei Sorten war diese Favorit und liegt sogar vor Cookies & Cream.

Nährwertangaben (100 g):
Brennwert / Energie 2413kJ (579 kcal)
Fett 38 g
davon gesättigte Fettsäuren 20 g
Kohlenhydrate 51 g
davon Zucker 48 g
Eiweiß 6,3 g
Salz 0,22 g

Zutaten:
Zucker, Palmfett, Kakaobutter, Milchzucker, Kakaomasse, Vollmilchpulver, Magermilchpulver, Haselnüsse (4%), Haselnussmasse (3%), Sahnepulver, Butterreinfett, Weizenmehl, Emulgator: Lecithine (Soja), Eiweißpulver (Hühnerei), Milcheiweiß, Zimt, natürliches Aroma.


Himbeer Vanille


Diese Sorte riecht bereits vor dem Probieren fruchtig. Im Inneren befindet sich eine beigefarbene Creme mit roten Stückchen und Crisps. Geschmacklich dominiert der Himbeeranteil, Vanille schmeckt man eher weniger. Diese Sorte kam leider nicht gut an. Keiner meiner Freunde oder Familie mochte diese Sorte, sie ist also komplett durchgefallen.

Nährwertangaben (100 g):
Brennwert / Energie 2400kJ (576 kcal)
Fett 3 8g
davon gesättigte Fettsäuren 22 g
Kohlenhydrate 52 g
davon Zucker 51 g
Eiweiß 5,4 g
Salz 0,21 g

Zutaten:
Zucker, Palmfett, Kakaobutter, Milchzucker, Kakaomasse, Magermilchpulver, Vollmilchpulver, Sahnepulver, Himbeer-Granulat (2%) (Glukosesirup, Himbeeren (0,8%)), Butterreinfett, Weizenmehl, Emulgator: Lecithine (Soja), Reismehl, natürliche Aromen, natürliches Bourbon Vanille Aroma, extrahierte Vanilleschote (gemahlen), Dextrose, Palmöl, Gerstenmalzmehl, Weizenmalzmehl, Salz.


Fazit
Die Frühlingssorten von diesem Jahr konnten leider nur teilweise überzeugen. Himbeer Vanille ist beim Test vollkommen gefloppt. Keiner konnte sich wirklich mit dieser Sorte anfreunden. Cookies & Cream ist nun schon seit Jahren als Frühlingsspezialität dabei. Diese Sorte schmeckt ganz gut, aber es gibt bessere Sorten und mittlerweile ist sie auch schon ein wenig langweilig geworden (zumindest für mich). Haselnuss Cookies war der Favorit im Test und hat uns am besten geschmeckt. Die Kombination aus Schokolade und Kekscreme ist super gelungen, daher darf diese Sorte ruhig nochmal dabei sein.


__________________________________________________________________________
Die in diesem Bericht vorgestellten Produkte sind gesponsort. Das Feedback dazu nicht.

Samstag, 14. März 2015

Ostern mit Lindt Hello

Auch wenn Osterartikel gefühlt bereits seit einem halben Jahr in den Regalen der Supermärkte stehen, so rückt Ostern nun doch endlich immer näher. Anlässlich dessen möchte ich euch ein paar Artikel von Lindt HELLO vorstellen.


Lindt HELLO trägt dieses Jahr nämlich mit knalligen Farben zum Ostersortiment bei. Die Osterprodukte von HELLO sind bunt - ob Magenta, Cyan, Gelb oder Grün - diese Schokolade fällt bereits optisch auf. Ein weiterer Unterschied zu den meisten Osterprodukten: Der "moderne" Stil. 8 verschiedene Lindt HELLO Produkte mit reichlich Schokolade gibt es dieses Ostern im Supermarkt zu kaufen.

HELLO Bunny



Der Hase von Lindt Hello ist eigentlich das, was man so klassisch als Osterhasen kennt. Pure Vollmilchschokolade ohne Schnickschnack. Der einzige Unterschied ist die Verpackung. Dieser Hase kommt im "modernen" Design daher: knallige Farben und "hippe" Klamotten. Auch die Form ist anders. Weniger länglich, dafür rundlicher und kleiner. Für 3,99 € bekommt man 140 g Hase.

Geschmacklich ist der Hase sehr lecker und schnell verputzt. Die Schokolade schmeckt zart. Das Design finde ich persönlich jetzt nicht so super schön. Ich finde die Neonfarben und die Kappe mit Sonnenbrille zu viel des Guten.. (Vielleicht kommt es bei Kindern besser an.) Auffällig ist der Hase mit den Farben auf jeden Fall und damit beim Suchen wahrscheinlich auch schneller zu finden.


HELLO Doorhanger Bunny & Hahn


Im gleichen Stil wie den Bunny gibt es den Türhänger von Lindt. Neben dem Hasen ist auch eine Hahnversion erhältlich. Die beiden Türhänger machen durch ihre Größe äußerlich einiges her. Man kann sie seitlich beschriften und so den Namen des Empfängers und Schenkers oder ein paar nette Worte eintragen.

Die beiden Osterprodukte sind eigentlich als Türhänger gedacht. Natürlich kann man sie auch bequem aufstellen oder vor die Tür platzieren. Meine persönliche Idee: Beim Ostereiersuchen einfach mal an einen Baum oder Busch hängen.

Für 4,99 € erhält man mit diesem Produkt 130 g Lindt Schokolade. Dafür, dass die Türhänger so groß aussehen, ist leider verdammt wenig Inhalt eingepackt worden. Das finde ich etwas enttäuschend, gerade wenn man so etwas verschenkt. Befüllt sind die beiden Tiere mit gefüllten Schokoladeneiern mit Erdbeer-Quarkcrème und Keks- und Sahnecrème, also 2 bekannten Sorten aus dem HELLO Sortiment (Cookies & Cream sowie Strawberry Cheesecake). Ein positiver Punkt: Die Packung lässt sich durch eine Lasche wieder verschließen. So bleibt alles beisammen.


Die Version mit dem Hahn finde ich optisch echt gut gelungen. Sie gefällt mir persönlich besser als der Hip-Hop Hase. Da es preislich und inhaltlich keinen Unterschied gibt, würde ich mich wohl für den Hahn entscheiden.


HELLO Easter Egg Mix, Easter Cookies & Cream Eggs und Easter Strawberry Cheesecake Eggs


Die Schokoladeneier aus den Türhängern gibt es zudem in Tüten zu kaufen. Easter Egg Mix enthält dabei 3 verschiedene Sorten an Eiern: Crunchy Nougat, Strawberry Cheesecake und Cookies & Cream Eiern. In diesem Mix ist also alles dabei, was das Herz begehrt und für all jene gedacht, die gerne vielfältig naschen.

Feedback zu Strawberry Cheesecake und Cookies & Cream findet ihr weiter unten bei den passenden Tütenprodukten. Crunchy Nougat ist dagegen nur in dieser Version enthalten. Schade eigentlich, weil diese Sorte wirklich sehr lecker ist. Crunchy Nougat schmeckt schön schokoladig, cremig und zugleich crunchig. Das Nougat ergänzt sich perfekt und macht diese Sorte zu meinem persönlichen Favoriten.

Die unverpackten Eier sind etwa 4 cm groß und haben damit eine angenehme Größe. Die Packung enthält 150 g davon und ist für 4,89 € erhältlich.



Easter Cookies & Cream Eggs ist prall gefüllt mit Cookies & Cream gefüllten Ostereiern. Die Eier bestehen aus Vollmilchschokolade, Sahnecrème und knusprigen Cookiestückchen. Cookies & Cream schmeckt ganz gut, ist aber kein außergewöhnliches Highlight. Den Keksgeschmack nimmt man nur leicht wahr, dominanter sind hier Vollmilchschokolade und Creme.

Eine Tüte enthält 85 g und kostet 2,89 €.


Easter Strawberry Cheesecake Eggs enthält, wie der Name bereits ankündigt, nur Strawberry Cheesecake Eier. Hier trifft Vollmilchschokolade auf Erdbeerstückchen und eine Quarkcrème-Füllung. Für all jene, die es fruchtig mögen, ist diese Tüte perfekt.

Der Erdbeergeschmack ist sehr dominant, die Sorte schmeckt dadurch sehr fruchtig und leicht crunchig. Bereits vor dem Naschen bemerkt man den süßlich-erdbeerigen Duft. Ich persönlich mag Schokolade mit Fruchtkombination eher weniger, bei Freunden und Familie kam diese Sorte aber sehr gut an.

Eine Tüte enthält 85 g und kostet 2,89 €. 


HELLO Easter Chocolate Bits & Easter Thank You


Für all jene, die es etwas legerer mögen gibt es im Ostersortiment auch zwei Geschenkschachteln. Easter Chocolate Bits und Easter Thank You heißen die beiden quadratischen Packungen und enthalten eine Mischung aus verschiedenen Lindt HELLO Pralinen. 

HELLO Easter Chocolate Bits


100 g Pralinenmix sind in dieser Schachtel für 4,99 € enthalten. Im Inneren befinden sich Vollmilchschokoladenkombinationen mit Caramel-Brownie Füllung, weißer Schokolade mit fruchtiger Ananas-Kokos-Füllung und weiße Schokolade mit einer Kirsch-Brombeer-Joghurt-Füllung. Auf dem Verpackungsboden erfäht man, hinter welcher Praline sich welche Füllung versteckt. Das ist für mich immer ein positiver Aspekt, gerade wenn man gewisse Dinge nicht mag.

Caramel-Brownie ist durch die dunkle Schokolade natürlich schnell zugeordnet. Diese Sorte hat mir gut gefallen. Die Vollmilchschokolade ist schön knackig und nicht zu dünn oder zu dick. Das Caramel war eher dezent im Geschmack. Dafür passen die knusprigen Gebäckstückchen gut als Kombination.

Kirsch-Brombeer-Joghurt schmeckt fruchtig und sehr nach Beere. Ich musste zunächst an Himbeere denken, also eindeutig war diese Geschmacksrichtung für mich nicht. Wer fruchtige Schokolade mag, wird hiermit gut bedient sein.

Ananas-Kokos war leider nicht mein Fall, weil ich kein Kokos mag. Ananas hab ich eher weniger herausschmecken können. Unabhängig davon kam diese Sorte bei meiner Familie gut an.


HELLO Easter Thank You



Klein, aber fein. Das trifft wohl am besten auf diese Pralinenbox zu. Wer auch zu Ostern Danke sagen möchte, kann das mit dieser Packung tun. Enthalten sind 4 Pralinen aus Vollmilchschokolade gefüllt mit knusprigem Nougat Crunch, knackig-feinherber Schokolade mit Caramel-Brownie-Füllung sowie Vollmilchschokolade gefüllt mit Keksen und Sahnecrème.

Perfekt für alle, die es schokoladig und zart, ohne viel Schnickschnack mögen. Die 45 g Packung kostet 2,79 €.



Fazit
Auf den ersten Blick erscheint das Ostersortiment von Lindt groß und vielseitig. Allerdings sind die Inhalte oft gleich, was ich persönlich etwas schade finde. Ich hatte mit mehr Abwechslung und Kreativität, vielleicht auch mit mehr exklusiven Sorten gerechnet. An sich kann die Schokolade von Lindt HELLO bei allen Produkten qualitativ und geschmacklich (nach persönlichen Vorlieben eben) überzeugen. Oft vermittelt die Verpackung aber mehr Inhalt, als wirklich enthalten ist und natürlich merkt man auch beim Preis, dass die Schokolade keine Billigware ist.

Als Geschenke zu Ostern sind die Produkte gut geeignet. Gerade das bunte Design bringt etwas Abwechslung in das Ostersortiment. Für mich persönlich würde ich eher die Standardprodukte kaufen, eben weil viele Sorten gleich sind und ich den ganzen Verpackunsgkram nicht brauche.

Die Produkte gibt es bereits im Handel oder im Shop von Lindt.
__________________________________________________________________________
Die in diesem Bericht vorgestellten Produkte sind gesponsort. Das Feedback dazu nicht.